Finissage zur Ausstellung „Auftakt des Terrors – Frühe Konzentrationslager im Nationalsozialismus“ mit dem Hörspaziergang „Täterspuren“

30. November / 15:00 17:00

Die Wanderausstellung wurde von der AG „Gedenkstätten an Orten früher Konzentrationslager“ erarbeitet und ist seit Februar 2023 in mehrfacher Ausführung bundesweit zu sehen.

 Gemeinsam mit zahlreichen Mitgliedern und Kooperationspartner*innen zeigen wir im Rahmen des Themenjahrs „1933 – Wege in die Diktatur“ die Ausstellung an vier Orten in Sachsen. Plauen ist nach Colditz, Pirna und Hainewalde, die letzte Station unser Tour.

 Wir schließen die Ausstellung mit dem antifaschistischen, historischen Hörspaziergang „Täterspuren“. Gemeinsam möchten wir die Stadtgeschichte Plauens in den Blick nehmen, Texte hören und darüber ins Gespräch kommen. Gelesen werden auch Texte von Corinne Douarre. Ihr Vater, Raymond Douarre, leistete während des Zweiten Weltkriegs Zwangsarbeit bei der Vogtländischen Maschinenfabrik AG (VOMAG) in Plauen und war im Lager am Weißen Stein untergebracht.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch die Stiftung Sächsische Gedenkstätten aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Website: https://slag-aus-ns.de/termine/finissage-auftakt-des-terrors/

Fachnetzwerk gegen Antisemitismus